"leo" ist aus der serie "wild" entstanden. wie bei "wild" wurde das präparat, das ausgestopfte, tote tier, in die echte welt gesetzt. ziel ist, vorzutäuschen, was nicht ist, und dass alles echt und wahr ist. man soll nicht alles glauben, was man sieht. ich danke dem erlebnismuseum monschau für die bereitstellung des präparats.