über

Freiberuflicher Fotograf   I    Köln

Freelens-Mitglied

Als Fotograf bin ich beim Anzeigenblatt "Kölner Wochenspiegel" groß geworden. Durch praktisch alle Ereignisse der Millionenmetropole habe ich gelernt, Ideen in Fotos umzusetzen. Speziallisiert habe ich mich auf das Fotografieren von Menschen im Kontext mit dem Geschehen. Meine Ergebnisse werden gern auf Titelseiten veröffentlicht und von Vereinen, Behörden und Unternehmen erworben.

 

Mein Weg als Fotograf war nicht auf Anhieb sichtbar: Als junger Mann erlernte ich den Beruf des Bürokaufmann, war aber überwiegend in anderen Sparten tätig, zum Beispiel in Behörden, im Marketing, in der Informationstechnik und in Fernsehproduktionen. Ebenfalls war ich Maler und Zeichner, ich verfasste Gedichte und Kurzgeschichten, drehte einige Kurzfilime, veranstaltete Leseabende und veröffentlichte mit einem Co-Autor ein Magazin, dessen sechs Bände ins Literatur-in-Köln-Archiv aufgenommen wurden. Außerdem holte ich das Fachabitur nach und schloss eine Marketingweiterbildung mit Auslandsaufenthalt ab. In den 1990er-Jahren entstanden auf Reisen durch Griechenland, Thailand und Island erste Fotoarbeiten. Später beschäftigte ich mich mit dem Thema Wasser und ich bebilderte einen selbst gestalteten Reiseführer. Freier Fotograf für den "Kölner Wochenspiegel" bin ich seit 2009.

Kunden

Anzeigenblatt "Kölner Wochenspiegel"

Ämter der Stadt Köln

BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Düsseldorf

Bürgervereine in Köln

Edeka Köln-Porz

Förderverein Historischer Park Deutz, Köln

GAG Immobilien AG, Köln

Industrie- und Handelskammer, Köln

Kalk Gestalten (Stiftung), Köln

Krankenhaus Porz am Rhein, Köln

Polizeifrauenchor Köln

Porzer Wohnungsbaugenossenschaft, Köln

Scholz & Friends, Berlin

Sinnbüro/ Volksbank Köln Bonn

SPD Köln-Porz

Verein zur Förderung von Landesjugendensembles NRW, Düsseldorf

WDR Köln

WDV Gesellschaft für Medien & Kommunikation, Bad Homburg/ AOK-Mitgliederzeitung "vigo Rheinland"

Ziel Verlag Augsburg