Der Deutsche ESA-Astronaut Matthias Maurer

Flughafen Köln/Bonn

Ford Werke Köln: Fertigung des Elektro-Street Scooter Work XL

Die Arbeit mit einem Presslufthammer

Ein Airbus A 300 Zero-G wird per Kran am Flughafen Köln/Bonn umgesetzt.

Abriss eines Gebäudes

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Gedenkort des Attentats auf Hanns Martin Schleyer in Köln.

Die Kölner Polizei hatte in 2020 mehr als 242.000 Einsätze.

bildjournalismus

wild

zr

portraits

einzelbilder

Kunden 

Ämter der Stadt Köln  |  BUND Düsseldorf  |  Bürgervereine in Köln  |  Edeka-Märkte in Köln  | Förderverein Historischer Park Köln-Deutz  |  GAG Immobilien AG Köln  |  Gewog, Köln  | IHK Köln  |  KalkGestalten Köln  |  Kölner Wochenspiegel  |  Kölnische Rundschau  |  Krankenhaus Porz am Rhein, Köln  |  moderne stadt, Köln  |   Scholz & Friends, Berlin  |  Sinnbüro/ Volksbank Köln Bonn  |  SPD Köln  |  Landesjugendensemble NRW, Düsseldorf  |  WDR Köln  |  WDV, Bad Homburg/ AOK "vigo Rheinland"  |  Ziel Verlag, Augsburg

der fotograf

Axel König wurde 1963 in Köln geboren. Sein Weg als Fotograf war nicht auf Anhieb sichtbar: Nach einer kaufmännischen Ausbildung arbeitete er unter anderem in Büro, Verwaltung und IT; in Fundraising, Werbung und  Fernsehproduktionen. Ebenfalls war er Maler und Zeichner sowie Autor zweier Kinderbücher und eines Reiseführers. Mit einem Co-Autor veranstaltete er mehrere Leseabende und beide veröffentlichten sechs Ausgaben von "derpoet", die in das Literatur-in-Köln-Archiv aufgenommen wurden. Seit 2009 ist er Bildjournalist. Als Autor und Fotograf bearbeitet er mehr als 600 Themen, seine Fotos wurden mehr als 21.000-mal veröffentlicht. Axel König lebt und arbeitet in Köln.

Kontakt:   +49 1701226278   .    post@axelkoenigfoto.com


Vita


2021: Stipendium im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR, Bundesministerium für Kultur und Medien/ Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst

2009-heute: Fotoreporter, mehr als 21.000 Veröffentlichungen
Fokus: Journalismus, People, Veranstaltungen

2009-heute: freie Fotoarbeiten, z.B.:
„wild“: Raubtierpräparate inszeniert in Höhlen, vor Felsen, in wüstenähnlicher Landschaft, u.a. Leopard, Wolf, Fuchs,
Bussard, Eule
„zeit-raum“: Umso länger Motive wie Eis, Wasser, Stein und Fels belichtet werden, umso mehr verwischen oder
verschwinden Spuren des Lebens, bis nur noch scheinbar Unvergängliches bleibt
Portraits von Drogenkonsumenten, und jenen Menschen, die sich um sie kümmern

2001–2005: Autor zweier Kinderbücher mit Lesungen in Köln, Autor eines Reiseführers, dreimonatige Mitarbeit in der
Società delle Belle Arti/ Circolo degli Artisti di Firenze

1997-heute: Maler (VG Bild Kunst-Mitglied seit 1999), 2003 Ausstellung Galerie Reich, Köln

1992–1995: Autor, Darsteller und Regisseur zweier Kurzfilme

1993: Zeichnen einer Phantasielandkarte ca. zwei mal zwei Meter, Maßstab 1:500.000

1989–2000 6 Lesungen mit Co-Autor in Köln; Copyshop-Druck von 6 „derpoet“/ 2004 Aufnahme der Bände in das
Literatur-in-Köln-Archiv

1985-heute: Autor von Gedichten und Kurzgeschichten